Start
Wer wir sind
So helfen wir
So helfen Sie
Spenden
Aktuelles
Datenschutz
Impressum

Freilassinger Tafel
im Diakonieverein Freilassing e.V.

Aktuelle Themen und Termine:

Die Mittwochs- und Samstags-Ausgaben der Lebensmittel finden ab sofort (1.April 2018) in unseren neuen R├Ąumlichkeiten in der Lindenstrasse 6 in 83395 Freilassing statt.

 

Freilassinger Tafel in neuen R├Ąumen

Nach ├╝ber 10 Jahren wurde der Freilassinger Tafel vom Vermieter gek├╝ndigt. Nach wochenlangem Suchen wurden mit Gottes Hilfe neue R├Ąumlichkeiten in der Lindenstr. 6 gefunden. ├ťber Ostern erfolgte mit unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern der Umzug, damit keine Unterbrechung der Lebensmittel-Ausgabe f├╝r die Bed├╝rftigen eintritt.

Wenn die Freilassinger Tafel auch als einzige im Landkreis weiterhin Miete zu zahlen hat, konnte aber eine Verdreifachung der Nutzfl├Ąche erreicht werden.

Zur feierlichen Einweihung und Segnung der R├Ąumlichkeiten am 15. Mai 2018 durch Kaplan Klima und Pfarrer Sei├čler kamen weit ├╝ber 60 G├Ąste aus Politik, Lieferanten, Banken, Presse, ehrenamtliche Mitarbeiter, Sponsoren, Herr Haupka vom Bundesverband Tafel.

Die Leiterin der Freilassinger Tafel Erika Kloss machte nochmal deutlich, wie wichtig diese Institution zunehmend ist und dass dringend Verst├Ąrkung des Teams zum Ausgeben, Fahren oder Verwaltung ben├Âtigt wird.
 

Stilvolle Weihnachtsfeier f├╝r die Mitarbeiter der Freilassinger Tafel

ÔÇ×Die Tafel ist ein Br├╝ckenbauer zwischen ├ťberfluss und Armut,ÔÇť sagte Reiner Haupka, Vorstand des Landesverbands der Tafeln Bayern, in seiner Sprachnachricht, die Vorsitzende Erika Kloss ├╝ber Mikrofon vorspielte. Dank und gute W├╝nsche f├╝r den weiteren ehrenamtlichen Einsatz brachte er zum Ausdruck. Die Weihnachtsfeier fand heuer wieder im Gemeindezentrum der evangelischen Auferstehungskirche statt. Die musikalische Gestaltung lag wieder in den bew├Ąhrten H├Ąnden des Ainringer ViergÔÇÖsangs.

Erika Kloss dankte in ihrer Begr├╝├čung den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Tafel f├╝r ihre unerm├╝dliche Mitarbeit. Zwei mal pro Woche versorgen sie das ganze Jahr ├╝ber die Bed├╝rftigen mit Lebensmitteln. Besonders freute sie sich ├╝ber die Anwesenheit der beiden B├╝rgermeister aus Freilassing und Ainring, Gottfried Schacherbauer als Vertreter f├╝r Josef Flatscher und Hans Eschlberger, die Gru├čworte sprachen und Spenden mitbrachten. Sie dankten den Mitarbeitern der Tafel f├╝r ihren Einsatz. ÔÇ×Was Sie leisten, kann die ├Âffentliche Hand nicht leisten. Denn Sie erbringen diese Hilfe mit vollem Herzen. Das ist unbezahlbar,ÔÇť lobte Schacherbauer. Hans Eschlberger griff mit ÔÇ×Unser t├Ągliches Brot gib uns heuteÔÇť einen Satz aus dem ÔÇ×Vater unserÔÇť heraus und war ├╝berzeugt, dass diese Bitte durch die Tafel Wirklichkeit geworden ist. ÔÇ×Solche Menschen wie Sie zu haben, das ist eine Form von ReichtumÔÇť.

Pfarrer Werner Buckel hielt eine Ansprache ├╝ber den Zapfenstreich. Er sinnierte ├╝ber diesen Begriff aus verschiedenen Bereichen nach und ├╝bertrug ihn auf Weihnachten - ÔÇ×Gott streicht, ja streichelt ├╝ber den Zapfen des Alltags, was auch immer daraus kommt und flie├čt,ÔÇť - und w├╝nschte allen Mitarbeitern der Tafel alles Gute und Gottes Segen zum Weihnachtsfest und im neuen Jahr.
Erika Kloss dankte allen Sponsoren sowie den Discountern und kleineren Gesch├Ąften f├╝r ihre Waren und verlas die Karte von Jugenddiakonin Harriet T├Âgel mit Adventsgr├╝├čen, in der sie f├╝r die ÔÇ×wundervolle Arbeit im letzten JahrÔÇť dankte und schrieb: ÔÇ×Sie sind ein Segen.ÔÇť

Nach dem Essen sorgte der Zauberer-Gro├čmeister aus Salzburg, Hans Liedl, mit seinen Tricks und unterhaltsamen Gags f├╝r die vollkommene Illusion. Mit einfachen Requisiten wie Seil, Spielkarten, B├Ąlle, Flaschen und Taschen lie├č er Dinge erscheinen und verschwinden. Es gab keinen doppelten Boden, keinen unsichtbaren Faden. Unglaubliche Magie und eine unvergessliche Weihnachtsfeier.

15 Jahre Freilassinger Tafel

15 Jahre ist es her, da├č Inge und Horst Kukuk die Freilassinger Tafel ins Leben gerufen haben. Aus diesem Anlass fand im Rathaus am 3.Oktober eine Gedenkfeier statt. F├╝r die musikalische Untermalung sorgte und begeisterte der Ainringer Viergesang. Zun├Ąchst wurde ein ├Âkumenischer Gottesdienst von Pfarrer Bien (kath.) aus Mitterfelden und von Pfarrer Seissler (ev.) aus Freilassing zelebriert, anschlie├čend folgte der Festakt mit Gru├čworten vom Tafel-Landesvorstand Herr Haupka, Frau Dr. Kofler (SPD MdB), 2. Landrat Herr F├╝rle, 2. B├╝rgermeister Herr Schacherbauer und Hauptkommissar Herr Hu├čl von der Polizeiinspektion Freilassing. F├╝r ihre permanente Bereitschaft ehrenamtlich zu helfen, wurden f├╝r 10-j├Ąhrigen Einsatz Johanna Kowatschewitsch, Marlies Dorfer, Gertrud Bieger, Helga Loosbichler, Mary Hasholzner und Brigitte M├╝ller geehrt, f├╝r 15-j├Ąhrigen Einsatz Karin Huber und Gila Reizner. Als weiteren H├Âhepunkt konnte die mit zahlreichen Preisen best├╝ckte Tombola er├Âffnet und das neu angeschaffte Tafelauto gesegnet werden. Beim anschlie├čenden gem├╝tlichen Beisammensein sorgten die Musikkapelle Ainring und der Shanty-Chor f├╝r abwechslungsreiche Unterhaltung.

Impressionen eines gelungenen Tages

 

[Start] [Wer wir sind] [So helfen wir] [So helfen Sie] [Spenden] [Aktuelles] [Datenschutz] [Impressum]